Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Links Gewerkschaftssekretär, Daniel Müller, rechts der erste Bevollmächtigte der IG Metall Hanau-Fulda, Robert Weißenbrunner.

Demo bei Thermo Fisher in Langenselbold

Susanne Simmler, erste Kreisbeigeordnete des Main-Kinzig-Kreises, im Gespräch mit Walter Heidenfelder, Betriebsratsvorsitzender von Thermo Fisher.
Übergabe der Forderungen.

Heute war ich in Langenselbold, um den Kolleginnen und Kollegen von Thermo Fisher die Solidarität der Landtagsfraktion zu überbringen. Die Beschäftigten kämpfen seit über 1 1/2 Jahren für den Erhalt von rund 100 Arbeitsplätzen am Standort. Diese sollen ins europäische Ausland verlagert werden. Nicht weil die Firma in Deutschland Verluste einfährt, sondern weil sie sich einen höhren Profit bei niedrigeren Löhnen verspricht. Heute wurden die Forderungen der Belegschaft für einen Sozialtarifvertrag in den Firmenbriefkasten geworfen, weil die Geschäftsführung sich geweigert hat, diese persönlich anzunehmen.

https://www.igmetall-hanau-fulda.de/betriebe/thermo/


von links Saadet Sönmez, Heidemarie Scheuch-Paschkewitz, Elisabeth Kula, Dr. Ulrich Wilken, Janine Wissler, Hermann Schaus, Jan Schalauske, Torsten Felstehausen, Christiane Böhm