Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Abschlussveranstaltung zur Selbsthilfewoche

Mit Christiane Böhm (MdL) bei der Abschlussveranstaltung zur Selbsthilfewoche in Frankfurt, die die Parität auch in Hessen veranstaltet hat. Sehr interessant sind die Berichte der Selbsthilfeaktiven. Sie beschreiben eindrücklich, wie wichtig eine Selbsthilfegruppe ist. Sie stützt Menschen in schwierigen Situationen, bietet den Raum für vertrauliche Gespräche, schafft Nähe und Vertrauen und vermittelt wichtige Informationen zu Krankheiten und Krisen, Therapien und Hilfe. Ganz wichtig sind die Selbsthilfebüros, die die Gruppen unterstützen und beraten, in finanziellen wie organisatorischen Fragen, in schwierigen Situationen, außerdem helfen sie bei der Gründung von neuen Gruppen. Auch Selbsthilfe braucht ab und an professionelle Hilfe. Diese muss vom Land und den Krankenkassen auskömmlich finanziert werden.


Saadet Sönmez
von links Saadet Sönmez, Heidemarie Scheuch-Paschkewitz, Elisabeth Kula, Dr. Ulrich Wilken, Janine Wissler, Hermann Schaus, Jan Schalauske, Torsten Felstehausen, Christiane Böhm