Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilung von Saadet Sönmez


Landtagsabgeordnete der LINKEN solidarisiert sich mit den Beschäftigten von Emerson in Hasselroth

Die Firma Emerson Process Management will den Standort Hasselroth mit rund 70 Beschäftigten schließen und die Produktion ins Ausland verlagern. In einer Presseerklärung solidarisiert sich Saadet Sönmez, von der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag und Betreuungsabgeordneter für den Wahlkreis, mit den Beschäftigten von Emerson in Hasselroth und erklärt ihre Unterstützung beim Kampf um die Arbeitsplätze.

„Profit ist the name of the game. Nach diesem Slogan handelt wohl die Konzernleitung der Firma Emerson in den USA“, vermutet die Landtagsabgeordnete. „Wenn sich die Konzernleitung bislang jeglicher Gesprächsbereitschaft verweigere und die IG Metall davon spricht, dass dem Spezialunternehmen für Gasanalysen keine wirtschaftliche Not am Standort drohe, dann geht es nur um die Steigerung des Profits auf Kosten der Belegschaft und ihrer Familien. Auch DIE LINKE unterstützt die zukünftigen Protestaktionen, für den Erhalt des Standortes in Hasselroth.“


Suche nur in Pressemitteilungen



Übersetzung der Berichte des Untersuchungs­ausschusses 19/2 (NSU-Morde)

Der Untersuchungsausschuss 19/2 hatte den Auftrag, die Zusammenarbeit von Länder- und Bundesbehörden zu den mit dem NSU in Zusammenhang stehenden Morden zu klären.

Der längste und umfangreichste Untersuchungsausschuss in der Geschichte des Landes Hessen hielt in vier Jahren 66 Sitzungen ab. Der Ausschuss hatte 1852 Akten erhalten und insgesamt mehr als 100 Zeugen vernommen. Die Ergebnisse werden im Bericht und den abweichenden Berichten zusammengefasst.

Der (in Deutsch abgefasste) Bericht wurde als Parlamentsdrucksache 19/6611 im Landtagsinformationssystem veröffentlicht und archiviert. Auch der Beratungsablauf zum Bericht ist dort einsehbar.

Der Bericht des Untersuchungsausschusses 19/2  und die Abweichenden Berichte sind nun auch in Türkisch verfügbar.